Vivo Apex 2020 – Vorschau in die Zukunft

Vivo ist bekannt für seine ausgefallenen Konzept-Telefone und hat in früheren Jahren schon bewiesen ein Vorreiter zu sein. So veröffentlichte sie 2018 mit dem Vivo Apex eines der ersten Smartphones mit Pop-Up Selfie Kamera und randlosem Display. Diese Tradition wird fortgeführt. Vivo präsentiert den Nachfolger mit dem Vivo Apex 2020.

Mit dem Vivo Apex 2020 ist dem chinesischen Hersteller in dieser Hinsicht erneut ein großer Wurf gelungen. Eines der ersten Telefone, dass die Selfie Kamera hinter dem Display integriert hat und dazu noch gute Fotos schießt. Hinzu kommen noch der verrückte 60W Super Flash Charge. Übersetzt heißt das 2000mAh sind in 20 minuten aufgeladen. Zum vergleich: Der Akku eines iPhone 8 hat 1821mAh und braucht ca. zwei Stunden um aufzuladen.

Doch damit nicht genug, das Vivo Apex 2020 gibt vor wie die Zukunft der Smartphones aussehen kann: Keine physikalischen Tasten, kein Kopfhöreranschluss, kein USB-Port. Kontaktlos ist hier die Devise, sei es den Akku aufzuladen oder per Kopfhörer Musik zu hören. Es gibt keine physikalische Tasten, wo denn auch. Das 120° ränderübergreifende Display sieht umwerfend aus.

Im inneren wartet natürlich nur die neueste Technick: Snapdragon 865, 12GB Ram, 265GB Speicher, 48MP Gimbal Kamera mit extremen Bildstabilisation durch eine kardanische Aufhängung und 16MP Front Kamera unter dem Display sprechen für sich. Unklar ist die größe des Akku aber mit 8,8mm Dicke kann man schon von einem größeren Akku ausgehen. Natürlich ist das Vivo Apex 2020 durch Qualcomms neuen Snapdragon 5G fähig.

Leider nur ein Konzept

Leider ist auch davon auszugehen, dass das Telefon nur ein Konzept Telefon bleibt. Schon 2018 wurde das Vivo Apex nicht veröffentlicht. Diesmal wäre es um einiges tragischer, schafft Vivo doch viele Schlagzeilen mit ihrem Konzept einzufangen. Wollen wir hoffen, dass die Begeisterung für dieses Telefon allen Herstellern vorgibt, wohin die Zukunft der Smartphones zu gehen hat. So kann die Zukunft kommen.